Ablauf des Studiums

Allgemeiner Studienablauf Zahnmedizin

Der Aufbau des Zahnmedizinstudiums wird durch die Approbationsordnung definiert. Sie gilt mit einigen kleinen Veränderungen seit 1955. Erneuerungsversuche ohne Konsequenzen hat es in der jüngeren Vergangenheit immer mal wieder gegeben. Möglicherweise wird es 2016 einen Schritt nach vorne geben. Ziele sind primär die Vorklinik auf 2 Jahre zu verkürzen und der Humanmedizin anzugleichen um einen leichteren Wechsel zu ermöglichen. Auch das Physikum soll neu strukturiert werden und eine ganzheitliche Zahnmedizin gelehrt werden.

–> Studienführer für das Zahnmedizinstudium an der Universtät Leipzig

Da diesbezüglich jedoch bisher noch keine Ergebnisse vorliegen gilt weiterhin folgender Ablauf:

Insgesamt dauert das Studium in Regelstudienzeit 5 Jahre und 3 Monate

Vorklinik:

Regelstudienzeit 5 Semester

Nach 2 Semestern naturwissenschaftliche Vorprüfung (NWVP)

Nach 5 Semestern zahnärztliche Vorprüfung (Physikum)

 

Klinik:

Regelstudienzeit 5 Semester

Abschluss mit zahnärztlicher Prüfung (Staatsexamen)

Vollapprobation zum Zahnarzt (Anerkennung durch private Krankenkassen)

 

Assistenzzeit:

Min. 2 Jahre, max. 4 Jahre zur Anerkennung durch die gesetzlichen Krankenkassen

 

Facharztausbildung/ fortführender Master:

Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie oder Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Weiterbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (erfordert zusätzlich Approbation als Arzt)

In Kombination mit der Assistenzzeit möglich